deutsch   english
BIOS Flash Service • BIOS Recovery • BIOS Repair
BIOS-Chips • Verkauf • Programmierung • BIOS-Tools & Zubehör

Feedback

Klasse Service. Wenn's mal wirklich keinen anderen Weg mehr gibt und das BIOS tot ist dann wird hier geholfen - schnell und zuverlässig!... EyesOnly

Domains

Domains zu verkaufen!

jumperz.de
nevercomeback.com
bios.center
Alle verfügbaren Domains...


mcp

Donnerstag, 28. Juli 2016

BIOS Boot-CD

Anleitung: BIOS Update per bootfähiger CD


BIOS Update per bootfähiger CD unter DOS

BOOT
C D
BIOS

 

Diese Anleitung beschreibt, wie man eine Boot-CD (beinhaltet die Freewareversion von Caldera DR-DOS v7.03) erstellt, um ein BIOS-Update erfolgreich durchführen zu können.

siehe auch: Bios-Update-Anleitung: Schritt-für-Schritt zum BIOS-Update
siehe auch: BIOS Update per bootfähigen USB-Stick
siehe auch: BIOS Update per DOS-Boot-Diskette

 

Wichtig: mit dieser Methode wird eine CD erstellt, die beim Booten ein Floppylaufwerk simuliert, oder besser gesagt emuliert. Aufgrund der 2.88MB-Grössenbeschränkung der Diskette, kann man somit nur eine BIOS-Datei und ein Flashprogramm verwenden, deren Dateigrösse zusammen höchstens ~2.7MB beträgt!

Empfehlung: verwenden Sie lieber die Methode BIOS Update per bootfähigen USB-Stick !
Vorteil: keine Grössenbeschränkung und viel wichtiger: Sie können vor dem BIOS-Update mit dem verwendeten Flashprogramm ein BACKUP erstellen - was man übrigends immer machen sollte!

 

Folgende Hilfsmittel werden dazu benötigt:

  • CDBurnerXP - kostenlose Brennsoftware, Download von Herstellerwebseite.
    Achtung: nehmen Sie die CDBurnerXP-Version, ohne OpenCandy! (OpenCandy = Adware!)
  • UltraISO - Testversion, Download von Herstellerwebseite
  • Ultimate BIOS-Boot-Edition:
    - drdos.img (das Bootimage enthält die 3 DR-DOS-Betriebssystemdateien command.com, ibmbio.com und ibmdos.com)
    download [1] Ultimate BIOS-Boot-Edition - 5.9MB
  • Flashtool - ausführbares Programm (.EXE als Dateiendung), das die BIOS-Datei auf den Chip programmiert, und die BIOS-Datei selbst müssen Sie herunterladen:
    - bei einem einzeln, im Originalkarton gekauften Mainboard: von der Mainboardhersteller-Webseite, bzw.
    - bei Notebooks oder Mainboards aus einem Komplett-PC: von der Komplett-PC- bzw. Notebookhersteller-Webseite.
    Diese beiden Dateien müssen speziell für das DOS-Betriebssystem sein! Falls der Hersteller nur Dateien für Windows anbietet, so müssen Sie das BIOS-Update entweder direkt unter Windows riskieren, oder Ihren alten BIOS-Chip extern programmieren lassen, bzw. einen neuen, programmierten BIOS-Chip erwerben.

 

Neue BIOS-Chips (inkl. Programmierung) gibts bei mir im Shop

 

Anleitung zum Erstellen der Boot-CD

  • Tipp: verwende, wenn möglich, eine wiederbeschreibbare CD-RW.
  • Installiere und starte die Test-Version von UltraISO.
  • Entpacke aus der Ultimate BIOS-Boot-Edition (aus dem Ordner boot_cd) das Bootimage drdos.img.
  • Öffne die Datei drdos.img mit UltraISO.
  • Benenne den Dateinamen vom Flashtool und der BIOS-Datei um, wenn er mehr als 8 Zeichen hat (nicht die Dateierweiterung!).
  • Kopiere Flashtool und BIOS-Datei mittels Drag&Drop zur vorhandenen Dateiliste (siehe Bild).
  • Speichere das Bootimage und beende UltraISO.
  • Starte CDBurnerXP und wähle die Daten-Zusammenstellung aus:
  • Wähle im CDBurnerXP-Hauptmenü unter Medium den Eintrag Boot-Optionen... aus.
  • Aktiviere im folgenden Fenster (siehe Bild) die Option Medium bootfähig machen und gebe den Pfad zum Boot-Image drdos.img ein.
  • Wähle als Emulationstyp den Eintrag 2.88MB Diskette aus. Der Rest bleibt unverändert!
  • Mit dem OK-Button jetzt das Fenster schliessen.
  • Jetzt kann die Zusammenstellung mit Strg+B auf CD gebrannt werden.
Auf einem Windows-System mit Standardeinstellungen sind die DOS-Systemdateien auf der CD unsichtbar! Das ist normal, da die Dateien das Dateiattribut "versteckt" besitzen. Wer sie unbedingt sehen will, muss unter: "Windows-Explorer / Extras / Ordneroptionen / Ansicht" das Häkchen bei "Geschützte Systemdateien ausblenden", sowie bei "Versteckte Dateien und Ordner ausblenden" entfernen.

 

Das eigentliche BIOS-Update von CD-ROM

  • Als erstes muss nun im BIOS-Setup die Bootreihenfolge auf CD-ROM eingestellt werden, damit wir überhaupt von der CD booten können. (siehe BIOS-Setupmenüeintrag: Bootsequence, First Boot Device, oder ähnlich).

  • CD einlegen und PC neu starten. Wenn alles geklappt hat wird DR-DOS gestartet und wir landen am DOS-Prompt (A:\>).

  • Nun kann durch Aufruf des Flashtools ein BIOS-Update durchgeführt werden. Einziger Haken: das Speichern der alten BIOS-Version auf CD geht natürlich nicht. Falls aber im System noch eine Festplatte mit FAT16- oder FAT32-Partition steckt, so wäre es ratsam die beiden Flashdateien dorthin zu kopieren und auch dort auszuführen, da auch ein BIOS-Backup dort erstellt werden kann.

  • Siehe auch: Bios-Update-Anleitung: Schritt-für-Schritt zum BIOS-Update

Viel Erfolg beim Flashen!

 

User-Kommentare: BIOS Boot-CD

Super Beitrag, nur scheitere ich leider daran, dass ich in der Datenträgerabbilddatei die .rom datei nicht hinzufügen kann, da sie viel zu groß ist. :/ (5k .rom datei)

leinaD 23.Mar.2016 08:56

@Charon
Ach komm schon! Das steht in rot 2 Zeilen tiefer!

biosflash 25.Jan.2015 16:17

Leider kann ich aus deinem "Folgende Hilfsmittel..."-Kategorie nicht entnehmen, woher ich ein Flashtool bekomme. ist das etwas Mainboardabhängiges wie ein treiber? google liefert mir leider keine ergebnisse. auch die bios.rom finde ich nicht, obwohl ich das update von der herstellerseite geladen habe. bitte um eine erneute erklärung (für blinde und dumme;)

Charon 25.Jan.2015 15:07

@Mali
Diese Info steht jetzt im obigen Abschnitt "Folgende Hilfsmittel werden dazu benötigt"

biosflash 9.Mar.2014 19:51

Hallo, betrifft Boot-CD: Anleitung: Kopiere Flashtool und BIOS-Datei mittels Drag&Drop zur vorhandenen Dateiliste. Die drei COM-Dateien habe ich. Wo bekomme ich die flash.exe und die bios.rom her? Danke für die Antworten. Mali

Mali 9.Mar.2014 15:57

HI Also ich stecke beim ersten Punkt schon fest. Ich habe UltraISO installiert und die Datei geöffnet, es sind alle sachen zu sehen die nicht im Roten Kasten sind. Nun füge ich meine BIOS Datei ein, die wird aber als 497204.exe angezeigt. Ausserdem weis ich nicht was das Flashtool ist? gruß

Jeff 7.Mar.2014 22:30

Hallo, danke, für die super Anleitung mit CD booten!!! Hat funktioniert, habe ein altes Laptop Wortmann Terra Neon 2 mit Asus M6Ne Board. Beim flashen mit WIN-Flash Strom weg, kein booten mehr möglich. Laptop auseinandergebaut um festzustellen, dass der Chip eingelötet ist, Mist...alles wieder zusammen u. nach der Methode mit der CD geflasht. Musste allerdings meine Festplatte ausbauen,damit sofort von der CD gebootet werden konnte. Nehmt aber, wie der Kollege auf Seite 1 schreibt, den CDBurnerXP Vers. 4.1..damit klappts Da der Bildschirm dunkel war einfach ein wenig warten, dann Neustart u. BIOS war da, gleich rein u. default... Besten Dank nochmal!

Keule 25.Jan.2014 16:22

@Michl
Danke für den Hinweis. CDBurnerXP scheint in den letzten Versionen immer mehr Probleme zu bereiten. Entweder fehlt die Bootmedium-Option ganz, oder funktioniert fehlerhaft. Tipp: probiert ein anderes Brennprogramm, dass bootfähige Medien sowie ein 2.88er Floppylaufwerk emulieren kann. Das dürften so gut wie alle gängigen Brennprogramme heutzutage beherschen.

biosflash 23.Nov.2013 22:43

Mit CDBurnerXP 4.5.2.4291 hat es beim Brennen der 2,88 MB Datei nur Fehlermeldungen gegeben. Hab mir dann eine alte Version von CDBurnerXP gezogen, http://cdburnerxp.brothersoft.com/cdburnerxp4.1.1 und dann hat das Brennen prima funktioniert.

Michl 23.Nov.2013 22:21

Vielen Dank schonmal. Werde mich dann morgen mal daran setzen, und hoffen, dass das dann klappt. Einen schönen Abend noch!

MatthiasZ 19.Jul.2013 22:10
>>|
 
 
USER-KOMMENTAR
(unsichtbar)
Captcha
 (3 Zeichen)

 

Hits: 40053896 heute: 8602 (18740) Woche: 69495 (164943) Monat: 627719 (671594) Jahr: 5509024 (8338451)
* Auf das Ausweisen der Mehrwertsteuer wird gemäss §19 UstG verzichtet. Alle Preise in EURO zzgl. Versandkosten.
+++    27. März 2015 - neue Version 9.2 von PixelRuler - das Bildschirmlineal erschienen!    +++
www.pixelruler.de

top